25. Sixpack-Turnier mit Teilnehmerrekord

Beim 25. Sixpack-Turnier der DFG LU-MA waren 57 Teams angetreten, um Preisgelder von fast 600,- Euro zu gewinnen.

Auf dem 1. Platz landeten Philippe Böhm und Julian Müller aus Weinheim vor  der ehemaligen Deutschen Meisterin Anita-Dolores Barthelmy und Patricia Stockbauer (Mannheim). Platz drei belegten die SchwetzingerJan Behrendt und Georg Webber. Das Turnier, das diesmal eigens im Rahmen der 100-Jahr Feierlichkeiten der Gartenstadt durchgeführt wurde, ist mittlerweile fester Bestandteil im bundesweiten Pétanque-Turnierkalender. Nächster Sixpack-Turniertermin: 15.06.2014

Neue Spielmöglichkeit in Edigheim

Gerhard Eberspach leitet Boule-Projekt beim TV 1895 Edigheim.

Am Samstag, den 05.04.2014 fand beim TV Edigheim ein Pétanque-Grundkurs statt. Durchgeführt wurde der Kurs von Gerhard Eberspach (C-Trainer Pétanque). Es wurde in verschiedenen Übungen Technik, Taktik, Regelkunde und natürlich die Freude am Spiel vermittelt. Trotz sehr durchwachsenem Wetter nahmen 27 Personen an dem Grundkurs teil. Die Teilnehmer zeigten großes Interesse und ein Großteil möchte an den weiteren Trainingsangeboten (immer donnerstags von 18 Uhr – 20 Uhr) teilnehmen.

Immer donnerstags von 18 Uhr bis ca. 20 Uhr (zunächst bis zum 10.07.2014 aber nicht an den Feiertagen).
Auf dem Gelände des TV Edigheim, Ostring 125, 67069 Ludwigshafen, weitere Infos unter www.tv-edigheim.de

Offene Stadtmeisterschaft in Oppau

Bei der 6. offenen Stadtmeisterschaft der Boulisten in Oppau konnte sich die erste Mannschaft der DFG mit 9 Siegen den Titel sichern und den Sieger der letzten beiden Jahre Edingen-Neckarhausen (8 Siege) auf den zweiten Platz verweisen.

Bei der Auslosung des ersten Spiels wurde unglücklicherweise die zweite Mannschaft der DFG gezogen. Diese Partie endete 3:0 für "die Erste" und war Basis für den späteren Erfolg.
Die zweite Begegnung gegen den Titelverteidiger (2x nacheinander) und späteren Turnier-Zweiten Edingen-Neckarhausen ging knapp verloren, aber dann ließen sich die DFG-ler nicht mehr aufhalten. Allerdings wurde der Sieg erst im allerletzen Spiel gesichert. Die Zuschauer wussten bereits, dass mit einem möglichen Sieg das Turnier gewonnen war, aber die Information war (zum Glück) nicht zu den beiden durchgedrungen.
Das Doublette der Wormser machte es Michael und Thomas nicht einfach, aber mit Ruhe und einer alles in allem überzeugenden Leistung brachten die beiden das letzte Spiel heim.

Grand Prix Ludwigshafen

     Die Sommer-Turnierserie in Ludwigshafen!

Grand Prix Ludwigshafen

Die Turnierserie findet jeweils dienstags mit wechselnden Spielorten in Ludwigshafen an 7 Terminen statt.
Um sich für die Finalrunde qualifizieren zu können, muss ein Spieler 4 von 7 Gesamttages-Ergebnissen vorweisen können.
Eine aktuelle Rangliste sowie die Spielorte mit Terminen sind auf der Internetseite petanque-in-lu.de einzusehen.

Reglement
Die Einschreibung als Doublette oder Triplette erfolgt bis 17.55 Uhr mit vollem Namen auf dem Anmeldebogen.
Es wird keine Lizenz benötigt.
Spielbeginn der ersten Runde ist 18.00 Uhr, der zweiten Runde 19.10 Uhr und der dritten Runde 20.20 Uhr.
Sind die Spielrunden vorzeitig komplett beendet, wird 5 Minuten nach der letzten Partie die neue Spielrunde entsprechend früher begonnen.
Ende gegen 21:30 Uhr
Gespielt werden drei Runden nach folgendem System:
1. Runde: frei gelost.
2. Runde: Sieger gegen Sieger, Verlierer gegen Verlierer.
3. Runde: Teams mit 2 Siegen gegeneinander / 1 Sieg gegeneinander /     2 Niederlagen gegeneinander;
sollte die Anzahl der Lose in einem Topf ungerade sein wird hochgelost bzw. das letzte Los ist ein Freilos.
Zeitbegrenzung pro Spiel 50 Minuten plus 1 Aufnahme.
Nach dem Zeitsignal wird die Aufnahme zu Ende und danach eine wei-tere Aufnahme gespielt. Bei Spielpunkte-Gleichstand ist eine weitere Aufnahme erforderlich.

Ablauf
Die Auslosung wird in den Spielplanbogen eingetragen und ausgehängt, freie Platzwahl. Spielbeginn nach dem Signal der Zeitmessung.
Die Mannschaften sind selbst für das Messen von Kugeln und Entschei-dungen verantwortlich.
Das Spielergebnis ist sofort nach Beendigung der Partie von beiden Mannschaften in den Spielplanbogen einzutragen. Es gilt das geschrie-bene Ergebnis, Reklamationen sind nach Eintragung nicht möglich. Nicht eingetragene oder unleserliche Ergebnisse im Spielplanbogen werden für beide Mannschaften und deren Spieler 0:13 gewertet.
Bei einer ungeraden Zahl von Teams gibt es pro Runde ein Freilos, das für die betroffenen Spieler wie ein 13:7 Sieg gewertet wird.
Die Rangliste wird wie folgt errechnet:
Siege / Spielpunkte-Differenz / Selbst erspielte Punkte / Anzahl von Starts
Bei wertungsgleichen Platzierungen wird das Preisgeld der nächsten Platzierung nach oben zugeschlagen und geteilt.

Zur allgemeinen Beachtung
Die ausrichtenden Vereine haben mit der Tagesjury Hausrecht und alle Regelungen des jeweilig ausrichtenden Vereins sind ausnahmslos zu beachten. Dies trifft in Besonderem auf das Rauchen und den Alkoholkonsum auf den Vereins- und Spielgeländen zu.
Wir bitten alle Spieler diese Regelungen respektvoll zu achten! Missachtung kann zum Ausschluss vom jeweiligen Spielabend führen.
Die Vereine bieten in der Regel Getränke an, eine Verpflegung ist nur in Ausnahmefällen im Angebot.

Ludwigshafen, 29.03.2015, Jürgen Hatzenbühler

Sieger 2014
Rolando Jecle, Worms

Teilnehmer 2014
100

Infos
http://www.petanque-turniere.de

Email
grand-prix@petanque-in-lu.de