Drei Oppauer bei der DM Tête-à-tête

Insgesamt 83 Boulisten aus Rheinland-Pfalz traten in Landau-Bornheim zur Qualifikation „Deutsche Meisterschaft Tête-à-tête“ an. Von 6 Ludwigshafener Teilnehmern konnten sich die Oppauer Olaf Becker und Jugendnationalspieler Valentin König je einen der 8 auszuspielenden Plätze sichern. Auch Leon Gotha-Jecle, Mitglied bei den Athletenboulern, wird wie im Vorjahr für Baden-Württemberg antreten. Die 38. Deutsche Meisterschaft Tête-à-Tête findet am 25. und 26. August beim BC Tromm in Hessen statt.

Hitzeschlacht bei Oppau Open

Trotz tropischer Temperaturen zeigten 42 Teams aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen beim Turnier der Athletenbouler Oppau „4. Oppau Open“ Pétanque auf hohem Niveau.
Das A-Turnier (Tabellenbeste Teams nach 3 Vorrunden-Spielen) endete erst kurz vor 20:00 Uhr, also nach rund 10 Stunden Spielzeit. Es gewannen die Lokalmatadoren Walter Becker und Steffen König gegen Pascal Bühler/Patrick Riedel (beide TV Brühl) mit 13:7. Auf den dritten Plätzen landeten die Bundesligaspieler Frank Böhm/Dieter Strauß (beide Herxheim) sowie Christin Keller (Niedernberg)/André Skiba (FT Freiburg).
Im B-Turnier überzeugte das Jugendteam Hannes Eberspach (TV Edigheim)/Fabio da Silva (Athletenbouler Oppau), die erst im Halbfinale an den späteren Siegern Jean Gerby (Athletenbouler Oppau)/Christophe Bonnamour (VSK Germania Niederfeld) knapp scheiterten. Die beiden Jugendspieler wurden als bestes Jugendteam mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.
Den Parallel durchgeführten „Concours pointeur“ gewann André Skiba (FT Freiburg) vor Christian Schwarz (Bouletten Mannheim) und Pascal Bühler (TV Brühl).

Oppauer Athletenbouler weiter an der Spitze der Regionalliga

Mit einer knappen 2:3-Niederlage im Spitzenspiel gegen Herxheim und einem 4:1 Sieg gegen Niederkirchen konnten die Athletenbouler aus Oppau auch am 4. Großspieltag im Boulodrome in der Friedrichstraße in Oppau den ersten Platz in der Regionalliga Süd verteidigen. Allerdings ist der Vorsprung gegen die Verfolger geschrumpft, die beide Spiele gewannen. Schweighofen konnnte mit Siegen gegen Winweiler und Mittelbach Hengstbach den zweiten Platz erobern, während Herxheim auch gegen Grünstadt mit 3:2, gewann und Punktgleich mit Schweighofen auf dem dritten Platz steht. Das Mittelfeld bilden mit ausgeglichenem Punktverhältnis Kübelberg und Mittelbach-Hengstbach. Am Tabellenende steht nach wie vor Winnweiler ohne Sieg.
Der Spieltag, der unter dem Motto „Alkoholfrei Sport genießen“ des Aktionsbündnisses der großen Sportverbände DOSB, DFB, DTB u.a. sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung stand, zeigte Sport vom Feinsten und die zahlreichen Zuschauer konnten sich davon überzeugen, das das Bild der Rotwein trinkenden und Zigaretten rauchenden Spieler nicht für Pétanque, die sportliche Variante des Boulesports, gilt.